News

Angedacht - Melanchthon

17. März 2017 13:15 von Manuel Bendig | Kategorie: Hansa, NIB, BW, NRW, Jugend, MRV

Foto: wikimedia.org

Von dem, was im Leben wirklich wichtig is

Im Jahr der Feiern zu 500 Jahren Reformation ist es Martin Luther, der in aller Munde ist. Neben ihm hat auch Philipp Melanchthon, Philologe, Philosoph, Theologe und Dichter, und vor allem bekannter Mitstreiter Luthers, uns viele wertvolle Gedanken hinterlassen. Er schrieb z.B.: Das menschliche Herz kann nicht ruhig sein, wenn es sich nicht auf Gott stützt, wenn es nicht in ihm als seinem Grunde ruht.

Anerkennung , Macht und Reichtum sind Dinge, die tagtäglich wie ein nicht enden wollender, zäher Nebel durch die Medien wabert, zeigen uns worum es geht.

Ganz obenan sind es die ‚großen’ Namen der Weltpolitik, die populistische Reden schwingend, ihre Macht und ihren Reichtum zur Schau stellen und dabei um die Anerkennung ihrer Anhänger buhlen.

Während wir die Schlagzeilen der vergangenen Wochen im Gedächtnis zitieren, ist es der Blick in den Spiegel, den uns Melanchthon zu empfehlen scheint.  Anerkennung, Macht und Reichtum.... können nie  gänzlich gestillt werden. Sicher ein Grund dafür, dass die Parolen, Angriffe und irrwitzigen Anschuldigungen immer neue, unerträgliche Form annehmen.

David hat im Psalm 42 ein Bild benutzt, dass uns in die Richtung führen kann, die Melanchthon uns weist. Wie der Hirsch nach Wasser dürstet, so sehne ich mich nach dir, mein Gott.

Vielleicht eine eher platt klingende Aussage. Vielleicht denkst du, das ist zu einfach...

Ich bin fest davon überzeugt, dass es wirklich so einfach ist. Nicht als bloße Formel angewandt, wohl aber als Grundausrichtung des Lebens.

Es ist die Frage nachdem, was ich Gott zutraue. Vertraue ich darauf, dass ER sein Wort hält und meinen Mangel ausfüllt? Vertraue ich darauf, dass ER gut machen wird, was nicht gut ist?

Ein irischer Segenswunsch drückt es so aus: Der Herr lehre dich, deine Zeit zu seiner Ehre zu nutzen. Er gebe dir Aufgaben, die ihn ehren.

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern eine gesegnete Zeit!

Manuel

teilen |

zurück zu Home