Lebendig Glauben Camp 2016…

 

Das sind vier Tage, an denen wir uns bewusst Zeit nehmen, gemeinsam zu leben und unseren Glauben zu vertiefen. Für Begegnung mit alten und neuen Freunden. Musik für jeden und alle gemeinsam. Zeit für leckeres Essen aus Teilen unserer weltweiten Kirche. Oder einfach nur, um ein gutes Stück Kuchen in entspannter Atmosphäre beim Plausch im Camp-Café zu genießen.

 

Dabei lebt das LG Camp am meisten von seinem generationsübergreifenden Charakter. Von Null bis weit über 70 Jahren ist hier alles vertreten und jeder kann sich auch im Programm wiederfinden.

Durch die Kinderbetreuung von 3-11 Jahren entdecken Kinder mit begeisternden und motivierten Pastoren und dem 1y4j-Team eine ganz neue Welt, während die Eltern entspannt im Vortrag im Gemeindezentrum oder in einem der vielen Workshops sitzen können. Um und in der Hüpfburg waren auch in diesem Jahr wieder nicht nur Kinder zu finden. Aber eines der Highlights war sicherlich die Seilbahn quer über die Aulawiese. Erbaut von den Pfadis sorgte sie für so manches aah & ooh während des Camps. Als höhenangst-geplagter Mensch fasziniert es mich immer wieder, mit welcher Selbstverständlichkeit selbst die Kleinsten da oben durch die Luft fliegen.

 

Was diese Tage also ausmacht, ist das Miteinander: der Starke mit dem Schwachen, der Kleine mit dem Großen. Also eigentlich ein zutiefst Pfadfinderidee-verankertes Camp. Daher ist es nur naheliegend, dass ein Zelt das Herzstück ausmacht: die Aulawiese alive. Auch in diesem Jahr kamen extra für diese beiden Abendende Neugierige aus der Umgebung, die sich diese besondere Atmosphäre des bunt beleuchteten Zeltes mit den verführerischsten Düften aus den verschiedenen Köstlichkeiten nicht entgehen lassen wollten.

 

Und nicht zu guter Letzt natürlich die beiden Sprecher: Erich Baumgartner und Garrett Caldwell. Jeder auf seine ganz persönliche Art und Weise hat uns teilhaben lassen an authentischem Christsein, an einem offenen und vertrauensvollen Zugang zum Wort Gottes. Einem Gott, der nur das Beste mit uns im Sinn hat.

 

Und genau davon lebt auch das Lebendig Glauben Camp 2016: Von Menschen, die sich einbringen, sich einlassen, mitmachen. Mittendrin, statt nur dabei! Nur das Beste im Sinn haben.

 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön allen Helfern, die sich unermüdlich und zuverlässig für das Gelingen des Camps eingesetzt haben. Ein herzliches Dankschön an das Schulzentrum Marienhöhe, das den Traum vom Camp mit uns zusammen geträumt und umgesetzt hat, flexibel, spontan und engagiert. Und ein besonders herzliches Dankeschön an jeden, der durch seine Anwesenheit dazu beigetragen hat, dass diese Tage für so manchen zu einem Erlebnis werden konnten, an das noch lange gerne zurückgedacht wird.

 

Und DANKE, dass auch DU beim nächsten Mal (wieder) mit dabei sein wirst!

Wir sehen uns!

 

 

 

Dany Canedo