Ehrenamt wird anerkannt!

Engagement lohnt sich. Ein Überblick über Möglichkeiten, in der Mitarbeit im Landesverband oder einer Ortsgruppe fortzubilden, sich zu qualifizieren und sich Engagement und erworbene Fähigkeiten bescheinigen zu lassen. Denn Persönlichkeit und Engagement sind bei Bewerbungen, Beförderungen usw. gerne gesehen. Weitere Ausführungen zu diesen Themen gibt es u.a. auf der Website des Hessischen Jugendrings unter > Service.
 

1. JugendLeiterCard

Die Jugendleiter/-innen-Card (JuLeiCa) ist ein Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit. Mitarbeiterin der Jugendarbeit, die ehrenamtlich für einen Träger der freien oder öffentlichen Jugendhilfe tätig sind, nach festgelegten Standards qualifiziert wurden und mindestens 16 Jahre als sind, können die JuLeiCa erhalten.

Die Inhaber erhalten ggf. Vergünstigungen: für kommunale Einrichtungen, Kulturangebote, Freizeiteinrichtungen, Verkehrsbetriebe etc. Informationen für die jeweils konkreten Angebote zur Unterstützung bekommen ehrenamtliche Mitarbeiterbei Jugendverbänden, Jugendringen und Jugendämtern.

Alle Infos zur JugendLeiterCard, ihre Voraussetzungen, ihre Erlangung und ihren Nutzen gibt es auf der eigenen Website www.juleica.de.

 
2. Kompetenznachweis Ehrenamt

Alle Infos zum Kompetenznachweis Ehrenamt, seine Erlangung, seinen Nutzen und sogar eine Online-Möglichkeit zu seiner Ausstellung gibt es auf der eigenen Website www.kompetenznachweis.de.


3. Zeugnisbeiblatt

Für Schüler in Rheinland-Pfalz gibt es die Möglichkeit, sich ehrenamtliches Engagement in einem Beiblatt zum Schulzeugnis bescheinigen zu lassen. Infos hierzu und das entspr. Formblatt, dass die Organisation und die Schule unterzeichnen, gibt es auf der Website des Landesjugendrings Rheinland-Pfalz unter > Ehrenamt.

Erstellt am 04.03.2010 von Christian Faber

 

Zurück